41109fb8

1.2.2.1. Die allgemeinen Angaben

Das zusätzliche System der Versorgung der passiven Sicherheit (SRS) schließt zwei Hauptsystemgruppen ein:
– Das System der Airbags mit gasogeneratorami;
– Das elektrische System mit den Sensoren des Schlages und dem Modul der Diagnostik der Defekte.

Die Abb. 1.143. Das System SRS des Autos Mazda 3: 1 – die Sensoren des Schlages und das diagnostische Modul (SAS); 2 – der Sensor des Seitenschlages; 3 – gasogenerator und der Airbag; 4 – der Sensor frontalnogo des Schlages; 5 – gasogenerator und der Airbag; 6 – der Sensor des Seitenschlages


Die aufblasbaren Kissen sind auf dem Auto an den folgenden Stellen bestimmt: der Nabe des Steuerrads, des Vorderpaneels (von der rechten Seite), die Rücken der Vordersitze (seitens der Türen), die Vorder- und hinteren Theken der Karosserie, sowie entlang dem Rand der Decke über den Öffnungen der Seitentüren. Die Airbags und aufblasbar schtorki sind skrytno bestimmt sind bis zur Abnutzung (der Abb. 1.143) nicht sichtbar.
Die Systeme frontalnych und der Seitenairbags schließen bis zu 6 aufblasbaren Elementen (ein die Anordnung der Airbags im Auto wird von der Markierung "SRS AIRBAG» angewiesen).
Die zusätzlichen Systeme der Versorgung der passiven Sicherheit sprechen unabhängig der Freund an. Wenn Ihr Auto mit den Seitenkissen und aufblasbar schtorkami ausgestattet ist, sprechen sie auf beiden Seiten des Autos in einer und derselbe Panne in der Regel nicht an, da sich das Auto nicht den gleichzeitigen Schlägen von zwei Seiten oft unterzieht. Gewöhnlich sprechen die Seitenkissen und aufblasbar schtorki gleichzeitig mit frontalnymi von den Airbags in einem Verkehrsunfall nicht an. Die Ausnahme bilden die Verkehrsunfälle, in die sich das Auto wie frontalnym, als auch den Seitenschlägen unterzieht.
Die Systeme der Airbags sind nur für die Versorgung des zusätzlichen passiven Schutzes des Fahrers und des Vorderpassagiers (bei bestimmten Arten des Zusammenstoßes des Autos), sowie der Passagiere, die auf den äussersten Stellen auf dem hinteren Sitzen sitzen (nur bei den Seitenschlägen des Autos) vorbestimmt. Deshalb auf dem Lauf des Autos müssen immer der Fahrer und alle Passagiere von den Sicherheitsgurten angeknöpft werden.
Wenn den Sicherheitsgurt nicht anzuknöpfen, so können im Falle des Verkehrsunfalles des Airbags den wirksamen Schutz nicht gewährleisten. Der angeknöpfte Sicherheitsgurt gewährleistet das Folgende:
– Hält den Fahrer oder den Passagier vom heftigen Wurf vorwärts in den sich blähenden Airbag fest;
– Verringert die Wahrscheinlichkeit trawmirowanija bei den Verkehrsunfällen, in die die Abnutzung der Airbags, zum Beispiel, bei der Umstürzung des Autos und beim Schlag des Autos hinten nicht vorgesehen ist;
– Verringert die Wahrscheinlichkeit trawmirowanija bei den frontalen und Seitenzusammenstößen des Autos, deren Kraft der Abnutzung der Airbags ungenügend ist;
– Verringert die Wahrscheinlichkeit des Ausfalles aus dem Auto;
– Verringert die Wahrscheinlichkeit trawmirowanija des unteren Teiles des Rumpfes und der Beine beim Verkehrsunfall (die Airbags sind für den Schutz der angegebenen Körperteile nicht vorbestimmt);
– Hält den Fahrer in der Lage fest, die besser erlaubt, die Bewegung des Autos zu kontrollieren.
Wenn die Größe des Kindes nicht zulässt, den Sicherheitsgurt zu verwenden, muss man und sicher pflanzen, das Kind in der festhaltenden Kindereinrichtung festlegen.
Sorgfältig wählen Sie die festhaltende Kindereinrichtung aus, die Ihrem Kind herankommt. Bei der Montage folgen Sie den Hinweisen, die in diesem Buch und in der Instruktion des Herstellers der festhaltenden Kindereinrichtung gebracht sind.